60 Jahre NETZSCH-Gerätebau GmbH: Energiesparen mit der HFM Eco-Line

Seit der Übernahme von Holometrix im Jahr 2001 entwickelte NETZSCH die Wärmeflussmessgeräte-Serie in mehreren Schritten weiter. Die aktuellste Innovation, das HFM 446, wurde im Jahr 2021 erfolgreich eingeführt und misst bis zu 40% schneller.

Read here the English article.

Seit der Übernahme von Holometrix im Jahr 2001 entwickelte NETZSCH die Wärmeflussmessgeräte-Serie in mehreren Schritten weiter. Die aktuellste Innovation, das HFM 446, wurde im Jahr 2021 erfolgreich eingeführt. Neben einer verbesserten Firmware und einem erweiterten Softwarepaket verfügte das neue HFM über eine Vielzahl an Neuerungen. Gleichzeitig legte man bei der Entwicklung großen Wert auf den ökologischen Fußabdruck, weshalb das Analysegerät den Namen HFM 446 Lambda Eco-Line trägt.

Foto: Die HFM 446 Lambda Eco-line

Der Begriff „Eco” ist mehrdimensional zu sehen, denn nicht nur die Geräteserie selbst wurde bezüglich eines geringeren Energieverbrauchs während der Messungen verbessert. Mit der neuen Reihe von Wärmeflussmessgeräten setzte NETZSCH einen Industriestandard für die Analyse des Wärmeverhaltens von niedrig leitenden Dämmstoffen wie Glas- oder Steinwolle und expandiertem oder extrudiertem Polystyrol (EPS). Die Anforderung bestand darin,  eine noch genauere Entwicklung und Prüfung von Materialien für eine breite Palette von Anwendungen zu erschaffen, allerdings auf eine umweltfreundlichere Art und Weise wie bisher.

Wie funktioniert es? Das HFM (Heat Flow Meter) ermittelt den Wärmewiderstand und die Wärmeleitfähigkeit unter Berücksichtigung der Probendicke. Die Wärmeleitfähigkeit beschreibt den Wärmestrom durch ein Material. Je geringer die Wärmeleitfähigkeit ist, desto besser ist die Dämmleistung eines Materials. Die verbesserte Dämmleistung der Gebäudehüllen führt zu einem geringeren Energieverbrauch für Heizung oder Kühlung, was heutzutage – nicht nur aufgrund der starken Verknappung fossiler Brennstoffe – von entscheidender Bedeutung ist.

Die wichtigsten Merkmale der HFM 446 Lambda Eco-Line auf einen Blick

Signifikante Messzeitreduzierung
Seit der Einführung der neuen HFM 446 Eco-Line können Messungen bis zu 40 % schneller durchgeführt werden – und das bei gleichbleibender Genauigkeit der Ergebnisse. Diese Zeitersparnis führt zu einem deutlich geringeren Energieverbrauch bei gleichzeitig gesteigerter Effizienz durch die Erhöhung des Probendurchsatzes.

Eco-Modus für zusätzliche Energieeinsparung
Eine zusätzliche Energieeinsparung wird durch den Idle/Eco-Modus erreicht, der es erlaubt, einen Wochenplan entsprechend den Bedürfnissen des Anwenders zu definieren.
Im Idle-Zustand werden die HFM-Platten auf einer vordefinierten Temperatur gehalten, so dass ein schneller Start der Messung möglich ist. Im Eco-Modus hingegen werden Thermostat und Temperaturregelung der Platten abgeschaltet, wodurch ein Energieverbrauch von nahezu Null erreicht wird.

Weitere Verbesserungen:
Das HFM 446 Eco-Line verfügt über vielzählige Leistungsverbesserungen: Ein verbessertes Management der Stabilitätskriterien und umfangreichere Kalibrierungen ermöglichen eine höhere Genauigkeit. Die  Funktion “Drive-to-thickness” verein­facht die präzise Messung komprimierbarer Proben. Darüber hinaus führt auch die größere Anzahl möglicher Messpunkte zu einer höheren Effizienz. Erwähnenswert sind ebenfalls die neue Software mit der intuitiv bedienbaren Benutzeroberfläche sowie intelligente Benachrichtigungen im SmartMode, die eine umfangreichere Information und Unterstützung bei der Arbeit mit dem NETZSCH HFM 446 ermöglichen. Alle bestehenden HFM 446-Geräte können einfach auf die neue Eco-Line aufgerüstet werden.

Hier erhalten Sie weitere Detailinformationen: HFM 446 Lambda Eco-Reihe – Wärmeflussmessgeräte (HFM) / Geschützte Plattenapparatur (GHP, TLR für Rohrisolierung) / Heizkastenprüfkammern (TDW) – Produkte & Lösungen – NETZSCH Analyzing & Testing

Schauen Sie sich auch unser Webinar “Effiziente Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit von Dämmstoffen” an: (Sprache: Englisch)

Nehmen Sie am Gewinnspiel teil!

Wer hat das älteste, noch im Einsatz befindliche Heat Flow Meter? Senden Sie uns Ihren Beitrag inklusive einer kleinen Geschichte, Foto und Geräteseriennummer an NGB_Marketing@netzsch.com.
Gewinnen Sie einen Gutschein** im Wert von 1.500 €, einlösbar für den Erwerb eines Ersatz- oder Zubehörteils, bei Buchung einer Kundenschulung (vor Ort, Online, NOA) oder Testmessung, bei Beauftragung einer Reparatur oder beim Kauf eines unserer Analysegeräte. Einsendeschluss ist der 9. August.

**Der Gutschein ist firmengebunden kann nur gegen eine Ware oder eine Dienstleistung eingelöst werden. Eine Barauszahlung oder Weitergabe an Dritte ist nicht möglich. In Deutschland ist der Gutschein aus steuerrechtlichen Gründen als „brutto“ anzusehen.

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments