Materialwissenschaft in der additiven Fertigung: Unsere neue Videoserie!

Materialwissenschaft in der additiven Fertigung: Unsere neue Videoserie!

Additive Manufacturing (AM) oder 3D-Druck ist zu einer Konstanten in unseren Produktdesign- und Entwicklungszyklen geworden und hält Einzug in immer mehr neue Produkte. Bei NETZSCH Analysieren & Prüfen sehen wir immer mehr Kunden aus dem Bereich der additiven Fertigung, die unsere Instrumente zur Materialauswahl und Prozessoptimierung einsetzen. Aus diesem Grund haben wir diese Videoserie vorbereitet und freuen uns, endlich mit unserer Videoserie “Materialwissenschaft in der Additiven Fertigung” zu starten.

Bei NETZSCH Analysieren & Prüfen sehen wir immer mehr Kunden aus dem Bereich der additiven Fertigung, die unsere Instrumente zur Materialauswahl und Prozessoptimierung einsetzen. Aus diesem Grund haben wir diese Videoserie vorbereitet und freuen uns, endlich mit unserer Videoserie “Materialwissenschaft in der Additiven Fertigung” zu starten.

Additive Fertigung, Additive Manufacturing (AM) oder 3D-Druck hat in den letzten Jahrzehnten an Reife gewonnen und ist zu einer Konstanten in unseren Produktdesign- und Entwicklungszyklen geworden, die in immer mehr neuen Produkten Einzug hält. Es gibt enorme Entwicklungen im Hinblick auf die Fähigkeiten und Leistung der verschiedenen Technologien. Heute verfügen wir über eine viel breitere Palette von Materialien und können in kürzerer Zeit, stärkere und präzisere Komponenten herstellen. Additive Fertigung wird dort eingesetzt, wo komplexe Geometrien zu geringen oder keinen zusätzlichen Kosten im Vergleich zu traditionellen Methoden benötigt werden. Die Möglichkeit, Funktionalitäten zu kombinieren und die Komplexität zu erhöhen, führt oft auch zu Gewichtsreduzierungen, die in vielen Branchen wertvoll sind. Während die breite Öffentlichkeit den 3D-Druck als ein einziges Verfahren betrachtet, ist sich die Industrie der Vielfalt und der Kompromisse hinsichtlich mechanischer Leistung, Haltbarkeit und Oberflächenbeschaffenheit, sehr wohl bewusst. Es gibt keine perfekte und einheitliche Lösung für alle möglichen Anwendungsfälle.

Was können Sie von der Videoserie erwarten?

Unsere Videoserie „Materialwissenschaft in der additiven Fertigung“ besteht aus zwei Teilen, die aufeinander aufbauen, um das Thema für jedermann zugänglich zu machen – entweder für Interessierte oder Personen, die bereits auf dem Gebiet der additiven Fertigung tätig sind.

Im ersten Teil der Serie liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung eines gemeinsamen Verständnisses der verschiedenen Technologien, Verfahrensprinzipien, Materialien, Vorteile und Nutzen, einschließlich der Frage, wo die verschiedenen Technologien und Verfahren heute in der Industrie angewandt werden.

Im fortgeschrittenen Teil tauchen wir tiefer ein und betrachten die zugrundeliegende Materialwissenschaft sowie die geeigneten Methoden zur Analyse der Materialien und zur Optimierung der Prozesse.

Darüber hinaus haben wir Experten aus verschiedenen Industriezweigen befragt, um Einzelheiten über ihre Arbeit und darüber zu erfahren, wie Materialanalysen helfen, bessere Produkte und Ergebnisse zu erzielen.

Wer sollte zuschauen?

Jeder ist eingeladen, unserer Additiven-Fertigungs-Community beizutreten! Egal, ob Sie gerade erst mit additiver Fertigung angefangen haben und daran interessiert sind, mehr über die verschiedenen Technologien zu erfahren, oder ob Sie ein fortgeschrittener Nutzer sind und mehr von der Materialwissenschaft hinter den Prozessen verstehen möchten, jeder wird neues Wissen aus unserer Videoserie mitnehmen können.

Ziel der Serie ist es, den Zuschauern Folgendes an die Hand zu geben:

  • Verständnis der grundlegenden Prozessprinzipien
  • Interpretation der Zusammenhänge zwischen Prozess und Material
  • Auswahl geeigneter thermoanalytischer und rheologischer Analysemethoden

Aufbau einer Community

Diese Videoserie soll keine Einbahnstraße sein! Bitte hinterlassen Sie Ihre Fragen und Kommentare unter unseren Videos auf YouTube. Wir werden Ihre Fragen beantworten und sie auch verwenden, um unseren Pool an Fragen zu füllen, aus dem wir einige der am häufigsten gestellten und interessantesten Fragen auswählen werden, die wir in unseren Veranstaltungen im Jahr 2021 beantworten werden. Darüber hinaus ermutigen wir Sie, Diskussionen im Kommentarbereich zu führen, um auch von Ihren Kollegen zu lernen.

Wann startet die Videoserie?

Ab dem 11. November 2020 werden wir Videos über die Grundlagen der additiven Fertigung auf unserem YouTube-Kanal veröffentlichen. Jede Woche wird eine neue Technologie im Fokus stehen. Nach der Pause über die Feiertage im Dezember läuten wir das neue Jahr mit drei weiteren Wochen „Materialwissenschaft in der additiven Fertigung“ ein. Danach werden wir Ihre Fragen beantworten und mit dem fortgeschrittenen Teil der Videoserie fortfahren.

Hinweis: Die Videos werden in englischer Sprache veröffentlicht.

Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal und folgen Sie uns auf LinkedIn, um über neue Videos benachrichtigt zu werden.

How do you like this post?
BadFairGoodGreat!Excellent! (No Ratings Yet)
Loading...

Leave a Comment